Luang Prabang

Luang Prabang
Liegender Buddha auf dem Phuo Si in Luang Prabang

Montag, 24. November 2014

Kathmandu Pashupatinath und Bodnath

Am letzten Urlaubstag besichtigten wir Pashupatinath und Bodnath.

Pashupatinath ist Nepals heiligster hinduistischer Pilgerort. Für uns sehr beeindruckend und bedrückend zugleich, denn hier finden an den Ghats (Verbrennungsstätten) öffentliche Leichenverbrennungen statt.




Nach Pashupatinath fuhren wir mit dem Taxi (300  NRP), von dort liefen wir die restlichen 1,5 km zum Bodnath. Wir sind teilweise immer noch erstaunt, wie es hier in der Hauptstadt aussieht und mit welchen einfachen Mitteln ein Hausbau durchgeführt wird.





Bodnath oder auch Boudha ist schon beeindruckend. Deswegen hatten wir uns auch die Besichtigung für den letzten Urlaubstag aufgehoben. Der Stupa gehört zu den weltweit größten Bauwerken seiner Art und gilt als wichtigster tibetischer Stupa außerhalb von Tibet. Selbst für uns Nicht-Buddhisten ist die gesamte Athmosphäre gewaltig und so ließen wir uns gut vier Stunden treiben.








Am Abend gab es im Rum Doodle unser Urlaubs-Abschieds-Abendessen.




Kuli + Katrin

Freitag, 21. November 2014

Nagarkot - Kathmandu

Natürlich wurde nichts mit einem herrlichen Sonnenaufgang und einem gigantischen Blick auf den Himalaya....

Nix mit Sonnenaufgang und Himalaya-Blick
So machten wir uns nach dem Frühstück wieder zurück nach Kathmandu. Zuerst mit dem Bus (je 45 NRP) nach Bhaktapur, dort umsteigen und weiter nach Kathmandu (je 30 NRP).

Am Nachmittag besuchten wir den Swayambhu Tempel. Der Tempel liegt auf einem Hügel und so kann man einen herrlichen Blick auf Kathmandu und das Kathmandu-Tal genießen. Da sich hier viele Affen rumtreiben, heißt der Tempel auch Affentempel.






Kuli + Katrin

Donnerstag, 20. November 2014

Nagarkot

Den gestrigen Tag verbrachten wir mit entspanntem Sightseeing in Bhaktapur. Dort mal bisschen schauen, da einen Lassie trinken...

Heute fuhren wir mit dem Bus (je 40 NRP) nach Nagarkot. Zumindest fast, denn der Bus machte 3 km vor Nagarkot schlapp. Kein Problem für uns, Rucksäcke über die Schultern geworfen und zu Fuß weiter. Glücklicherweise wurden wir recht schnell mit einem Auto mitgenommen und ersparten uns so den langen Fußmarsch.

Arbeitsplatz des Busfahrers
Am Nachmittag schlenderten wir durch Nagarkot.

Große Auswahl für die Übernachtung

Schüler - Demo
Dann wanderten wir noch zum 3 km entfernten Aussichtsturm. Von dort und auch von unserem Guesthouse soll es einen herrlichen Blick auf den Himalaya geben. Soll es... Leider sind die Berge nicht zu sehen und wir hoffen auf morgen früh zum Sonnenaufgang.






Wir befinden uns in ca. 2.000 Meter Höhe und es ist doch recht kühl geworden. Schön, dass es ein Nudelsüppchen und einen Heizstrahler gibt...



Kuli + Katrin

Dienstag, 18. November 2014

Wanderung nach Changu Narayan

Eine 2,5stündige Wanderung führte uns heute nach Changu Narayan. Auf dem Weg dorthin liefen wir an Ziegeleien und Terassenfeldern vorbei. Hier werden gerade die Felder gepflügt und neu bestellt.







Changu Narayan ist eine Tempelanlage, die um 1700 errichtet wurde. Der Haupttempel ist das älteste Vishnu-Heiligtum des Kathmadu-Tals.














Zurück fuhren wir mit dem Bus (15 NRP/Pers.) und so hatten wir am Nachmittag Zeit, uns durch Bhaktapur treiben zu lassen.

Lecker King Curd - dicker, süßer Joghurt





Kuli + Katrin